BODRUŽAL

Kirche des Hl. Nikolaus

Die griechisch-katholische Kirche des Hl. Nikolaus in Bodružal zählt zu den ältesten Holzkirchen des östlichen Ritus in der Slowakei, der Bau wird auf das Jahr 1658 datiert. Es handelt sich um einen Blockbau mit der Grundform aus drei Quadraten, welche die Heilige Dreifaltigkeit symbolisieren.
Die Gemeinde Bodružal liegt im Bezirk Svidník, in 8 km Entfernung vom Dukla-Pass, der die Grenze zwischen der Slowakei und Polen bildet. Sie wird von ungefähr 1 600 Menschen bewohnt.
Die Kirche von Bodružal diente seit 1968 bis Mitte der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts der Liturgie zweier - der orthodoxen und griechisch-katholischen - Kirchengemeinschaften. Heutzutage dient sie nur noch der griechisch-katholischen Kirche.
Im zweiteiligen Hauptturm sind drei Glocken untergebracht, wobei die älteste aus dem Jahr 1759 stammt. Die Kirche befindet sich auf einer Anhöhe über dem Ort, umgeben von Natur. Patron der Kirche ist ein Bischof und Wundertäter, der für seine Wohltätigkeit sehr beliebte Heilige Nikolaus, er wirkte um das Jahr 300 als Bischof in Kleinasien.
Oberhalb der Kirche befindet sich auch ein Denkmal zu Ehren von 400 im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten, deren Überreste auf dem hiesigen Friedhof ruhen. Bodružal zählt zu den wenigen slowakischen Gemeinden, die von den militärischen Operationen der beiden Weltkriege sehr hart getroffen wurden.

Virtuelle Tour

TEILEN!
Mit der mobilen App Košice Region
haben Sie immer nützliche Informationen zur Hand.
Sehen Sie, wie andere über Košice Region auf TripAdvisor sprechen.
TripAdvisor bietet Bewertungen und Erfahrungsberichte zu bekommen.
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram